Home
Einleitung
Info
Wanderweg
Burg
Blankenheim
Führungen
Team
Termine
Wanderkarte
Diashow
Presse
Literatur
Links
Impressum

Presseberichte  


Vom Bahnhof bis zum Tunnel





Dem „Verein zur Förderung der Burg Blankenheim“ stehen 40 000 Mark zur Verfügung, um mit Hilfe der Euskirchener

 AWO einen Rundweg zu historischen Stätten anzulegen.

Blankenheim - Für die ehrenamtlichen Helfer des Fördervereins der Burg gibt es keine Ruhepause. Nachdem die Quelle, die die mittelalterliche Wasserleitung zur Burg mit Wasser speiste, nun freigelegt ist, arbeitet die Truppe nun schon am nächsten Projekt, dem „Tiergartentunnel-Wanderweg“.

„Wir wollen die historische Wasserleitung einem breiten Besucherkreis zugänglich machen und damit touristisch erschließen“, erklärt Harry Bons. Der pensionierte Bauingenieur arbeitet bei gutem Wetter zusammen mit Friedhelm und Guido Elsen und Franz Esser an der Baustelle in der Nähe des Waldfriedhofes. Der neue Wanderweg beginnt am Bahnhof Blankenheim Wald, führt durch das Haubachtal und den Mürrel zum Tiergartentunnel und nach Blankenheim. Von dort aus geht es am Nußheckerhof vorbei zunächst zum Russenkreuz, anschließend zur Altenburg und vor dort aus zum Bahnhof zurück.

„Der gesamte Weg hat eine Länge von 19 Kilometern, für Hin- und Rückweg benötigen Wanderer jeweils etwa zweieinhalb Stunden“, berichtet Bons. Unterwegs kann man viele Sehenswürdigkeiten betrachten, alleine vier Mal führt der Weg über Römerstraßen. Hinweisschilder sollen entlang der Strecke die historischen Baudenkmäler erläutern. Da die Wanderung abseits von Straßen durch einmalig schöne Täler und Wälder verläuft, wird selbstverständlich auch auf die Tier- und Pflanzenwelt hingewiesen.


Einen neuen Wanderweg, der zum Tiergartentunnel führt, legen zur Zeit Friedhelm Elsen (li.) und Harry Bons vom Förderverein der Blankenheimer Burg an. (Bild: Puderbach)

Der „Tiergartentunnel-Wanderweg“ wird größtenteils über bereits vorhandene Wege verlaufen. Lediglich ein rund 750 Meter langes Teilstück muss ganz neu angelegt werden. Dieses soll von der Firma Diehl im Blankenheimer Industriegebiet aus durch ein Tal zur Quelle der historischen Anlage führen. Diese Arbeiten werden von der Arbeiterwohlfahrt in Euskirchen ausgeführt, fünf Jugendliche erhalten so für mehrere Monate eine Beschäftigung.

Diese Maßnahme wird rund 40 000 Mark kosten. „65 Prozent dieses Betrages, also rund 26 000 Mark, übernimmt das Land im Rahmen des Dorferneuerungsprogrammes“, erklärte Harry Bons. Den restlichen Betrag, rund 14 000 Mark, bezahlt der Förderverein aus seiner Kasse.

Unterwegs müssen zudem noch einige Teilstücke des Weges freigeschnitten und unbegehbare Abschnitte befestigt werden. Damit sich die Wanderer auch einmal ausruhen können, sollen Bänke aufgestellt werden. Bis zum 1. September nächsten Jahres, für diesen Termin ist schon ein großes Fest rund um die Burg und den Tiergartentunnel geplant, soll der neue Weg fertig sein. Harry Bons: „Bis der erste Sonderzug im Bahnhof ankommt, liegt noch eine Menge Arbeit vor uns!“

Zurück Weiter


Nach oben ] Eröffnung ] Presse  1 ] Presse  2 ] Presse 3 ] Presse  4 ] Presse 5 ] Presse  6 ] Presse  7 ] Presse  8 ] Presse 9 ] Presse 10 ] Presse 11 ] Presse 12 ] Presse 13 ] Presse 14 ] Presse 15 ] [ Presse 16 ] Presse 17 ] Presse 18 ] Presse19 ] Presse 20 ] Presse 21 ] Presse 22 ] Presse 23 ] Presse 24 ] Presse 25 ] Presse 26 ] Presse 27 ] Presse 28 ] Presse 29 ] Presse 30 ] Presse 31 ] Presse 32 ] Presse 33 ] Presse 34 ] Presse 35 ] Presse 36 ] Presse 37 ] Presse 38 ] Presse 39 ] Presse 40 ] presse/tiergartentunnel-presse41.pdf ] presse/tiergartentunnel-presse42.pdf ] presse/tiergartentunnel-presse43.pdf ] presse/tiergartentunnel-presse44.pdf ] presse/tiergartentunnel-presse45.pdf ] presse/tiergartentunnel-presse46.pdf ] presse/tiergartentunnel-presse47.pdf ] presse/tiergartentunnel-presse48.pdf ] presse/tiergartentunnel-presse49.pdf ] presse/tiergartentunnel-presse50.pdf ] presse/tiergartentunnel-presse51.pdf ] presse/tiergartentunnel-presse52.pdf ] presse/tiergartentunnel-presse53.pdf ] presse/tiergartentunnel-presse54.pdf ] presse/tiergartentunnel-presse55.pdf ] presse/tiergartentunnel-presse56.pdf ] presse/tiergartentunnel-presse57.pdf ] presse/tiergartentunnel-presse58.pdf ] presse/tiergartentunnel-presse59.pdf ]